SUCHEN|DRUCKVERSION 
KONZERTE

23.01.2017

Muttertagskonzert mit "Duo Naiades"

Foto: Christian Silvester

Feodora-Johanna Mandel, Harfe
Martina Sivester, Flöte
Sonntag, 14. Mai, 17 Uhr
(Einlass 16.30 Uhr)
Rittersaal

Was macht eigentlich den besonderen Reiz eines Flöten-Harfen Duos aus? Die unterschiedlichen Instrumente, die dadurch entstehenden zahlreichen Klangfacetten, die rauschenden Klänge der Konzertharfe oder die sphärischen Töne der Flöte? Sicher ist, dass der Zuhörer in wunderbare Klangwelten entführt wird.

Die Flötistin Martina Silvester und die Harfenistin Feodora-Johanna Mandel lernten sich im Orchester kennen. Ihre gemeinsame Begeisterung für die Kammermusik ließ die beiden das „Duo Naiades“ gründen. Ihre Liebe gilt nicht nur den bewährten Klassikern des „Flöten-Harfen-Repertoires“, sondern auch den unbekannteren oder zeitgenössischen Werken. Mit Enthusiasmus, Witz und ganz viel Charme moderieren die beiden all ihre Konzerte und berichten Amüsantes und Wissenswertes über die Komponisten, ihr Duo und ihre Instrumente.

In Schloss Höchstädt treten die beiden Musikerinnen mit dem Programm „Kostbarkeiten für Flöte und Harfe“ auf. Im ersten Teil sind neben originalen Werken von J. B. Krumpholtz, F. Petrini und G. Rossini unter anderem die Sonate BWV 1020 von J.S. Bach zu hören. Der zweite Teil widmet sich ganz den impressionistischen Komponisten um C. Debussy und M. Ravel. Beendet wird das Konzert mit der berühmten „Casilda-Fantaisie“ von Franz Doppler.

In der Konzertpause laden wir Sie zu einem Glas Sekt ein (im Eintrittspreis enthalten).

Eintritt (inkl. Museumsbesuch): Erwachsene I. Kategorie 20 € / erm. 17 €, Erwachsene II. Kategorie 17 € / erm. 14 €, Jugendliche und Schüler 10 €

Vorverkauf

Überblick über die Sitzplatzverteilung

 

23.01.2017

Voyage en Chansons

Foto: Albert Zachel

Reise durch die Welt des Chansons
Dany Tollemer, Gesang
Andreas Rüsing, Klavier
Freitag, 14. Juli, 19 Uhr
(Einlass 18.30 Uhr)
Rittersaal

Dany Tollemer lädt auf eine Reise in die Welt der französischen Chansons des 20. Jahrhunderts ein. Zusammen mit ihrem Pianisten Andreas Rüsing interpretieren sie Lieder von Piaf, Brel, Aznavour, Gréco, Barbara, Bécaud, Ferré, Gainsbourg, Lapointe bis Zaz oder Stromae. Eigene Kompositionen und für Dany speziell geschriebene Lieder bereichern das Programm.

Seit 2007 begeistert die in Nürnberg lebende Künstlerin ihre immer wachsende Fangemeinde mit temperamentvollen Auftritten. Ihre lustigen deutschsprachigen Einfälle und Kommentare lassen uns an Sinn und Unsinn der französischen Chansons teilhaben. Dany Tollemer hat eine wunderbare Stimme, ein großes schauspielerisches Talent und eine unbekümmerte und lebendige Art, die Chansons publikumsnah vorzutragen. Sie brauchen keine Französischkenntnisse, um sich von ihrem Esprit und Charme verführen zu lassen!

Andreas Rüsing unterstützt sie dabei meisterhaft am Flügel, immer punktgenau. Ob als Klavierbegleiter oder Komponist beeindruckt der Musiker durch sein selbstbewusstes Spiel und eine stilistische Bandbreite (Musical, Chanson/Kabarett, Jazz, Klassik).

Die lange Freundschaft zwischen der französischen Sängerin und ihrem deutschen Pianisten ist auf der Bühne spürbar und sorgt für gute Stimmung. So wird der Chanson-Abend zu weit mehr als einem Konzert: Es ist eine eigene Show!

In der Konzertpause können Sie nach vorheriger Reservierung französische Appetithäppchen genießen (Preise bitte auf Anfrage).

Eintritt (inkl. Museumsbesuch): Erwachsene I. Kategorie 16  € / erm. 13 €,
Erwachsene II. Kategorie 13 € / erm. 10 €, Jugendliche und Schüler 7 €

Vorverkauf

Überblick über die Sitzplatzverteilung

 

 

23.01.2017

Glaube, Liebe, Hoffnung

Gerlinde Sämann (Gesang), Stephanie Knauer (Klavier)
Samstag, 7. Oktober 2017, 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Rittersaal

Das Konzert wurde abgesagt.